BIM-Tage Deutschland

Das Programm des Mittelstand-Digital Zentrums Bau wird auf den BIM-Tagen Deutschland gemeinsam mit den Kooperationspartnern sowie deren Mitgliedsunternehmen geplant und durchgeführt. Die Partner und deren Mitgliedsunternehmen geben hier einen übergeordneten Blick auf aktuelle Themen rund um die digitale und nachhaltige Transformation der Bau- und Immobilienbranche, zeigen was in der Praxis funktioniert, und wo Herausforderungen sowie Verbesserungspotenziale liegen.

Auf den BIM-Tagen Deutschland sprechen Repräsentanten aus Regierung, Politik, Verwaltung, Verbänden und Institutionen sowie erfahrene Anbieter an zwei Tagen zur aktuellen Lage der digitalen und nachhaltigen Transformation rund um die digitale Methode “Building Information Modeling (BIM)” in Hoch- und Tiefbau. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern des Mittelstand-Digital Zentrums Bau wird einer der Programmstränge gestaltet. Die BIM-TAGE Deutschland werden durch eine abschließende Gala mit Preisverleihung und Networking abgerundet. 

 

 

News

BIM-Tage Deutschland
Rückblick auf die BIM-TAGE Deutschland
13.11.2023
Am 12. Oktober 2023 fand im Rahmen des BIM-Hauptstadtkongresses in Berlin ein spannendes Programm unter der Schirmherrschaft des Mittelstand-Digital Zentrums Bau statt. Unter der Leitfrage "Digitalisierung im Gebäudelebenszyklus: Wie können wir trotz aktueller Herausforderungen die Klimaziele verfolgen?" präsentierten wir innovative Praxisbeispiele und führten Diskussionen mit Vertretern aus Politik, Verbänden und Vereinen.
  • Format - Newsbeitrag
  • Herausgeber - Kooperationsnetzwerk
  • Management/Support - Künstliche Intelligenz
Donnerstag12.10.202312:30
Berlin und Online
BIM-Tage Deutschland
BIM-TAGE Deutschland 2023 | Wir sind mit unseren Kooperationspartnern dabei
04.10.2023
Das Mittelstand-Digital Zentrum Bau ist in diesem Jahr wieder Mitinitiator und Schirmherr der BIM-Tage Deutschland. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern gestalten wir am 12. Oktober 2023 das Programm zum Thema "Digitalisierung im Gebäudelebenszyklus: Wie können wir trotz aktueller Herausforderungen die Klimaziele verfolgen?". Im Rahmen unseres Programms - vor Ort im AXICA-Kongresszentrum in Berlin und im Live-Stream - präsentieren wir innovative Digitalisierungsprojekte aus der Praxis und gehen in interessante Diskussionsrunden mit Politik, Verbänden, Vereinen und Initiativen entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.
  • Format - Newsbeitrag
  • Herausgeber - Kooperationsnetzwerk
Donnerstag12.10.202312:30
Berlin und Online
BIM-Tage Deutschland
BIM-Tage Deutschland: "Digitale Wettbewerbsfähigkeit stärken, Klimaschutz forcieren"
09.09.2021
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen hat bei den diesjährigen BIM-TAGEN Deutschland wieder eine Schirmherrschaft übernommen. Im Rahmen des hybriden Kongresses am 20. September 2021 gestaltet das Kompetenzzentrum gemeinsam mit 15 Verbandspartnern den Programmteil zum Thema „Digitale Wettbewerbsfähigkeit stärken, Klimaschutz forcieren“.
  • Format - Newsbeitrag
  • Bauprozess - Projektentwicklung
  • Bauprozess - Planungsprozess
  • Bauprozess - Facility Management
  • Bauprozess - Baustelle
  • Bauprozess - Handwerk
Montag20.09.2021-22.09.2021
Berlin
BIM-Tage Deutschland
Verbandsgipfel 2020: Vorträge und Diskussionen als Video online
30.10.2020
Im Rahmen des BIM Tag Deutschland 2020 verstand sich der Verbandsgipfel als Plattform für einen gemeinsamen und interaktiven Austausch unterschiedlicher Interessenvertretungen der Baubranche. Im Vordergrund des Verbandsgipfels standen die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung für die Zukunftsfähigkeit des Planens, Bauens und Betreibens, zu denen sich Vertreter unserer Kooperationspartner geäußert haben.
  • Format - Newsbeitrag
  • Format - Video
BIM-Tage Deutschland
Bericht | Ergebnisse zum Verbandsgipfel
15.10.2020
Zum Verbandsgipfel am 12. Oktober 2020, im Rahmen des BIM-TAG Deutschland, erscheint eine Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse. An den Vorbereitungen waren 35 Verbände, Vereine und Kammern als Kooperationspartner des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen beteiligt.
  • Format - Newsbeitrag
  • Bauprozess - Projektentwicklung
  • Bauprozess - Planungsprozess
  • Bauprozess - Facility Management
  • Bauprozess - Baustelle
  • Bauprozess - Handwerk
  • Format - Publikation
BIM-Tage Deutschland
BIM-TAG DEUTSCHLAND und VERBANDSGIPFEL Rückblick: Krise als Chance
14.10.2020
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen organisierte im Rahmen des BIM-TAG DEUTSCHLAND am Montag, 12. Oktober 2020, den VERBANDSGIPFEL. Mehr als 35 Verbände, Vereine, Kammern und Institutionen aus der gesamten Wertschöpfungskette Bau beteiligten sich am VERBANDSGIPFEL. Zwischen 120 und 270 Teilnehmer nahmen online am VERBANDSGIPFEL teil. Zum VERBANDSGIPFEL gab es eine virtuelle Messe, bei der sich Teilnehmer und Besucher austauschen konnten.
  • Format - Newsbeitrag
  • Bauprozess - Projektentwicklung
  • Bauprozess - Planungsprozess
  • Bauprozess - Facility Management
  • Bauprozess - Baustelle
  • Bauprozess - Handwerk
Montag12.10.202013:00-16:45
Online

Beteiligte Organisationen

Bauindustrie / Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. (HDB)

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie umfasst als Dachverband 10 Landesverbände und sechs Fachverbände. Er repräsentiert die Interessen von 2.000 großen und mittelständischen Unternehmen der deutschen Bauindustrie. Als Wirtschaftsverband vertritt er die Interessen der deutschen Bauindustrie gegenüber Gesetzgeber, Regierung und Verwaltung. Als Arbeitgeberverband ist der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie ein Partner bei Tarifverhandlungen, setzt sich für Tariftreue und die Einhaltung der tariflichen Mindestlöhne ein und engagiert sich im Bereich der betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildung. www.bauindustrie.de

 

  • Berlin
  • Organisationsform - Verband
BIM Allianz e. V.
Die BIM Allianz ist ein Zusammenschluss von derzeit 40 national und international agierenden Architekturbüros mit dem Ziel die durch die neuen Planungsmethoden entstehenden Herausforderungen gemeinsam zu lösen und die Interessen der planenden und objektüberwachenden ArchitektInnen in der Digitalisierung zu vertreten. Die BIM Allianz unterstützt dazu fachlich die Architektenkammern, die BAK, den BDA und buildingSMART. www.bim-allianz.de
  • Organisationsform - Verein
BIM-TAGE DEUTSCHLAND

Auf den BIM-Tagen Deutschland sprechen Repräsentanten aus Regierung, Politik, Verwaltung, Verbänden und Institutionen sowie erfahrene Anbieter an zwei Tagen zur aktuellen Lage der digitalen und nachhaltigen Transformation in Hoch- und Tiefbau in Deutschland. Mit den Multiplikatoren wir einer der Programmstränge gestaltet. 

Das Programm des Mittelstand-Digital Zentrum Bau auf den BTD wird gemeinsam mit den Kooperationspartnern sowie deren Mitgliedern geplant und durchgeführt. Die Partner geben hier einen übergeordneten Blick auf Themen und die Mitglieder zeigen was funktioniert, wo Herausforderungen sowie Verbesserungspotenziale liegen. 

Zum Programm des Mittelstand-Digital Zentrum Bau wird eine interaktive Broschüre ? mit Links zu den beteiligten Organisationen, Präsentationen und Aufzeichnungen - veröffentlicht. 

Die BIM-TAGE Deutschland werden durch eine Abschließende Gala mit Preisverleihung und Networking abgerundet. 

Weitere Informationen zum Event erhalten Sie hier: bimtagedeutschland.de

  • Berlin
  • Organisationsform - Medien
  • Bauprozess - Facility Management
  • Bauprozess - Projektentwicklung
  • Bauprozess - Baustelle
  • Bauprozess - Planungsprozess
Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. (BDB)
Im Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. (BDB) sind rund 9.000 Architekten und Ingenieure des Bauwesens - Freiberufler, Angestellte, Beamte unternehmerisch tätige Planer - organisiert, außerdem Studenten der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurwesen. Der Bundesverband gliedert sich in 14 Landesverbände und 120 Bezirksgruppen, so dass überall in der Bundesrepublik Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und zum Erfahrungsaustausch bestehen. Die wichtigsten Ziele des BDB sind:
  • Förderung des Gedankens des Bauteams und ein damit verbundenes gezieltes und verantwortungsbewusstes Zusammenwirken von Architekten, Bauingenieuren und Unternehmern bei der Planung, Vorbereitung und Ausführung von Bauvorhaben
  • Erhaltung und Steigerung der Qualität des Bauens in allen Bereichen
  • Nachhaltige Vertretung der Interessen der BDB-Mitglieder bei allen relevanten berufs-, bildungs- und gesellschaftspolitischen Themen
  • Einbringung des Sachverstandes des Verbandes bei der Neuformulierung oder Überarbeitung von bau- oder berufspolitisch relevanten Gesetzen und Vorschriften
  • Bestmögliche Förderung der fachlichen und beruflichen Weiterbildung der Mitglieder
  • Aktive Mitgestaltung der Politik der Architekten- und Ingenieurkammern
  • Kontinuierliche Mitarbeit in den wichtigsten europäischen Organisationen zur Stärkung der Mitgliederinteressen auch auf internationaler Ebene
www.baumeister-online.de
  • Berlin
  • Organisationsform - Verband
Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK)
Die Bundesarchitektenkammer e. V. (BAK) vertreten über 130.000 Architekten vornehmlich aus dem Baubereich in Deutschland. Die Digitalisierung des Bauwesens und die Einführung der modellbasierten Arbeitsweise (Building Information Modeling BIM) ist für unsere Mitglieder derzeit und in näherer Zukunft eine der wesentlichsten Herausforderungen. Eine umfassende Information und ein kontinuierlicher Erfahrungs- und Wissensaustausch sind dabei wesentlichen Voraussetzungen, um die aus der Digitalisierung zu erwartenden Veränderungen rechtzeitig antizipieren und sich darauf einstellen zu können. Daher bieten wir unseren Mitgliedern bereits heute eine Vielzahl von Informationsangeboten in Form von: Veranstaltungsformaten sowie Online- und Printpublikationen wie das Deutsche Architektenblatt sowie der BAK-Newsletter Digitalisierung, bei denen regelmäßig verschiedene Aspekte der Digitalisierung thematisiert werden. Darüber hinaus sind wir davon überzeugt, dass eine Vernetzung und Bündelung der Informationsquellen der verschiedenen Interessengruppen und Fachverbände zusätzlich dazu beitragen kann, unsere Mitglieder noch umfassender zu informieren. www.bak.de
  • Organisationsform - Kammer
Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA)
Der BTGA vereinigt als Dachverband industriell ausgerichtete, Anlagen erstellende Unternehmen der Gebäudetechnik mit eigenen Ingenieurkapazitäten. Die BTGA-Organisation besteht aus 8 Landesverbänden sowie Direkt- und Fördermitgliedern und umfasst rund 450 Groß- und mittelständische Betriebe mit etwa 47.000 Beschäftigten. Die Unternehmen im BTGA haben seither die Entwicklung der Gebäudetechnik maßgeblich mitbestimmt. Der BTGA nimmt als Interessenvertretung der Branche im Zusammenwirken mit seinen Gremien und Ausschüssen kontinuierlich Einfluss auf die technische, gesellschaftliche, wirtschaftspolitische und umweltökonomische Entwicklung. Schwerpunkte der Verbandsarbeit liegen u.a. in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Recht, Öffentlichkeitsarbeit sowie politische Kommunitkation. www.btga.de
  • Organisationsform - Verband
Bundesingenieurkammer e. V. (BIngK)
Die Bundesingenieurkammer vertritt die gemeinschaftlichen Interessen ihrer Mitgliedskammern auf Bundes- und Europaebene und formuliert die Auffassungen des Berufsstandes, insbesondere der Beratenden Ingenieure, gegenüber der Allgemeinheit. Sie tritt für einheitliche Berufsbilder und Regelungen zur Berufsausübung für Ingenieure in Deutschland und der Europäischen Union ein. Darüber hinaus unterstützt sie die Länderingenieurkammern bei der Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben und fördert die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedskammern. Als gemeinsame Plattform der Länderingenieurkammern vertritt sie rund 45.000 Ingenieurinnen und Ingenieure. www.bingk.de
  • Organisationsform - Kammer
Bundesverband digital construction e.V. (BVDC)

Der Bundesverband digital construction e.V. fördert und unterstützt die Bildung, insbesondere Aus- und Fortbildung im Bereich der Digitalisierung des Bauwesens und bürgerschaftlichen Engagement in unserer Gesellschaft. Des Weiteren setzt er sich für die Stärkung der beruflichen und akademischen Bildung im Bereich der Baudigitalisierung ein. Er setzt sich das Ziel durch unterschiedlichste Maßnahmen und Veranstaltungen den Berufen, die von der Digitalisierung der Baubranche betroffen sind u. a. Architekten, Ingenieure, Techniker, technische Bauzeichner, Handwerker usw. öffentlich zu würdigen und hervorzuheben. Der Verein fördert den friedlichen beruflichen Wettbewerb unter den Völkern.

Lernen im Wettbewerb ist die Kern-DNA des Verbandes. Dies an Hochschulen, Berufsschulen und Unternehmen zu fördern, insbesondere in der Ausbildung, ist das Hauptziel.

Folgende Aspekte haben besonderen Stellwert im Leitbild des Bundesverbandes digital construction e.V.: Förderung der Digitalisierung in der Baubranche, Building Information Modeling, Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Standards und Best Practices für den Bildungsbereich, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Nachwuchssicherung, Lernen im Wettbewerb, Ansprechpartner für WorldSkills.

  • Organisationsform - Verein
Bundesverband Digitales Bauwesen e. V. (BDBau)
Der Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau) versteht sich als Interessenvertretung der deutschen ConstructionTech Startup-Unternehmen. Wir vermitteln zwischen den Startups, der Bauwirtschaft, der Politik, der Wissenschaft sowie weiteren an der Planung und am Bau Beteiligten. Durch Wissensvermittlung, Matchmaking und der Präsentation erfolgreicher Best-Practice-Lösungen sensibilisieren wir die Baubranche für mehr Digitalisierung und fördern Innovation und Fortschritt. bdbau.org/
  • Berlin
  • Organisationsform - Verband
CAFM RING e. V.
Der Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb, CAFM RING e. V. (RING), ist ein Zusammenschluss von Softwarehäusern und Unternehmen für professionelle Planung und Service im Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen. Seine Mitglieder stehen für eine einheitliche Branchenauffassung sowie für ein Transparenz- und Qualitätsversprechen im Sinne der Anwender. Der RING beteiligt sich aktiv am Marktgeschehen durch Entwicklung und Förderung technologischer und qualitativer Standards, Förderung von Bildung und Weiterbildung sowie Förderung des Dialogs und des Wissensaustausch zwischen den Branchenbeteiligten. www.cafmring.de
  • Organisationsform - Verband